Mülltonnenbox – was ist beim Hausbau zu beachten?

Tipps zur Aufstellung einer Mülltonnenbox

Bei der Planung des Eigenheims gibt es viele zu beachten. Auch der Standort sowie das richtige Fundament für die Mülltonne. Wie man eine Mülltonnenbox richtig aufstellt und wo letztlich der Aufbau am Haus oder im Garten erfolgt, ist oftmals abhängig von der jeweiligen Beschaffenheit.

Die richtige Platzwahl

Zunächst sollte in der Planung einen geeigneten Standort am Haus oder im Garten gewählt werden.
Gleiches gilt für das Fundament. Hier sollte geprüft werden, ob ein fester oder ebener Boden von Vorteil ist, alternativ können auch frostsichere Pflastersteine oder Gartenfliesen verlegt werden.

Mülltonnenbox aus Edelstahl benötigt stabiles FundamentOftmals werden Mülltonnenboxen aus Gründen der Stabilität fest im Boden verankert. Diese werden meistens durch eine massive Sockel- oder Bodenplatte mit Fliesenboden oder Betonfundament verschraubt, dabei ist die tatsächliche Montage von der Bauweise der Mülltonnenverkleidung abhängig. Bei Boxen aus Holz oder Kunststoff, die auch nur für eine Tonne ausgelegt sind, genügt in der Regel ein ebener und sauberer Untergrund.

Grundsätzlich benötigt jede Mülltonnenbox auf ebenem Boden einen festen Stand, was wiederum durch ein stabiles Fundament gewährleistet sein sollte. Bei stabilen und kleinen Verkleidungen reicht es auch, den Boden zunächst einzuebnen und schließlich zu verdichten. Dennoch stehen Mülltonnenboxen auf verlegten Gartenfliesen oder einer Betonplatte dauerhaft sicherer. Dies gilt vor allem, wenn Sie eine Mülltonnenbox 240L – also eine für große Mülltonnen – verwenden möchten.

Kann man ein Fundament auch selbst bauen?

Um bei der Planung eines Hauses Kosten zu sparen, sollte man auch die Möglichkeit in Betracht ziehen, selbst ein Fundament zu bauen. Mit etwas handwerklicher Begabung ist es auch nicht sehr schwer. Wenn man zusätzlich noch die notwendige Zeit mitbringt, dann sollte einem selbst gebauten Fundament nichts im Wege stehen. Notwendiges Werkzeug und Material lassen sich in der Regel problemlos beschaffen oder mieten.

Sollte man sich für eine hochwertige Edelstahlbox entscheiden, die auch auf Grund ihres Gewichtes ein äußerst solides Betonfundament benötigt, dann ist eine zusätzliche Beratung zu empfehlen. Für welche Ausführung und Beschaffenheit man sich letztlich entscheidet, hängt auch von der Bauart und Größe des erforderlichen Fundaments ab.

Alternativen zur fest installierten Mülltonnenbox

Wer bei der Planung seines Hauses zunächst keine Mülltonnenbox plant, der kann auch auf eine alternative Variante zurückgreifen. Hier gibt es verschiedene Materialien, so kann man aus zum Beispiel aus Kunststoff, Holz, Metall oder verschiedene Material-Kombinationen wählen. Zusätzlich gibt abschließbare, sowie geschlossene bzw. offene Unterstände.

Je nach Geschmack und Optik lassen sich die entsprechenden Anforderungen an eine Box auswählen. Sucht man zum Beispiel eine pflegeleichte Box, ist ein Modell aus Holz weniger zu empfehlen. Wer sich dennoch für eine Mülltonnenbox aus Holz entscheidet, der sollte sie regelmäßig mit Holzpflegeprodukten behandeln. So wird die Lebensdauer des Holzes verlängert. Sollten Sie sich für den Kauf einer Box aus Holz entscheiden, dann achten Sie vor allem darauf, dass sich die Holzart für die Nutzung im Außenbereich eignet und ebenfalls witterungsbeständig ist.